Montag, 30. Januar 2017

Um einen Krieg zu beginnen


Um einen Krieg zu beginnen, brauchen Sie einige grundlegende Umstände, auch wenn diese Umstände nicht der eigentliche Kern des Krieges sind oder nicht ausreichen, um einen Krieg auszulösen. Diese vermeintlichen "Kriegsauslöser" ermöglichen es den Medien, die Gründe für (beispielsweise) den syrischen Krieg zu erklären, indem sie über den Sunni-Schia-Konflikt, den Diktatur-Freiheitskonflikt, den kurdisch-arabischen Konflikt und den türkisch-russischen Konflikt sprechen. Sie können auch über den Gas- und Ölkonflikt, Warschau - NATO-Konflikt, Saudi-Iranischen Konflikt, Kapitalismus-Sozialismus-Konflikt, Demokratie-Ein-Parteien-Konflikt, Dürre und Wüstenbildung, Star Wars, Harry Potter,… was auch immer berichten und all diese Daten und Fakten existieren und sind ECHT. Einige von ihnen sind schon seit Ewigkeiten da (und haben keinen Krieg verursacht!), aber sie können von den "Kriegsherren" benutzt werden, um einen Krieg zu beginnen, wenn sie dafür gebraucht werden, oder um für das "internationale Theaterpublikum" ein Stück zu schreiben, um es zu unterhalten, während sie den Prozess des Profitierens "unter dem Tisch" abschließen. Der Punkt ist: keiner dieser Gründe hat den Krieg GESCHAFFEN, die wirklichen Schöpfer und ihre Motive verstecken sich irgendwo außerhalb dieser Landschaft und werden selten in den regulären Medien erwähnt, wie auch ihre Motive und Gewinne unbekannt bleiben.



Warum ist dieser letzte Punkt so wichtig?

 Die Bedeutung des Wissens, "warum der Krieg beginnt" liegt in der Tatsache, dass "wir nicht in der Lage sind, ihn zu beenden, solange wir die Ursache des Krieges nicht kennen." Die ganze Menschheit versucht, den syrischen Krieg zu stoppen und schaut nur hilflos zu... vorher war es der Krieg in Afghanistan und später im Irak. All diese Kriege wurden entweder nicht beendet (und könnten auch nicht mit den gegenwärtigen Methoden und Denkweisen beendet werden) oder der Frieden wurde nur als eine verletzbare temporäre Lösung akzeptiert, während der Kern der Länder zerstört und fast nicht wiederherstellbar ist!
Die Medien tendieren dazu, über Personen oder Ereignisse zu reden: Saddam Hussein, Bin Laden,  9/11, die Kinder von Darʿā, die tunesische Polizistin usw., während der/die wirkliche(n) Ursache(n) des Krieges an anderer Stelle liegen... Die Kriege unserer Zeit kommen dem organisierten Verbrechen auf seiner höchsten Stufe gleich, es geht nicht um Menschen oder Ereignisse. Selbst wenn Assad am nächsten Morgen sterben würde (oder seine ganze Familie, Putin oder Erdogan), würde der Krieg oder die Krise kein Ende haben, weil es nicht um sie geht...
Aber selbst diese Illusion und das Missverständnis kommen nicht von irgendwo... Im syrischen Krieg (zum Beispiel) wurden Tausende von gesponserten Social Media-Gruppen und Fake-Accounts, Videokanälen, Nachrichtenagenturen und Figuren auf "Personen" oder Ereignisse gerichtet... sie richteten ihre Augen auf Klans, Sekten oder Parteien, während sie Nachrichten verbreiteten, dass diese sich kurz vor ihrem Existenzende befänden... Mit dieser Technik (unter anderem) haben die Syrer (alle Kampfparteien) 6 Jahre (bisher) durchgehalten, während sie erwarten, dass das Ende des Krieges bald kommen wird, während das Land zerstört wurde und allmählich verschwindet!

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ 


Albert Einstein



Lesen Sie auch

Das Geschäft mit dem Krieg (KRIEG ALS WARE)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen